Elefantengeschichte

 

 

 

 

In Indien werden seit Hunderten von Jahren junge Elefanten zu Arbeitstieren abgerichtet. Zu Beginn des Trainings wird ein kleiner Elefant mit einer schweren Eisenkette an einen grossen Baum gekettet. Im Laufe der Zeit werden Baum und Eisenkette immer mehr reduziert, bis man schliesslich den erwachsenen Elefanten mit einem Band an einen grünen Zweig binden kann, ohne dass er sich befreien würde.

Die in dem jungen Elefanten entstandene Überzeugung: "Ich bin gefangen" hat seine Wahrnehmung so geprägt, dass jeglicher Impuls, seine Freiheit wiederzuerlangen, verloren ging. Es kommt ihm gar nicht mehr in den Sinn, die Realität der Gefangenschaft zu überprüfen. Sie ist zu einer unumstösslichen Tatsache geworden.

Könnte es sein, dass unser Bewusstsein ähnlichen Gesetzmässigkeiten unterliegt?

 

JoomSpirit